Aktuelles

Hier finden Sie einen kurzen Überblick über aktuelle Projekte sowie aktuelle Informationen zu unserem Verein. Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Besuch bei unser Partnerorganisation Himalayan Trust

Unser Vorstandsmitglied Detlev Günz nutzt Urlaubsreisen gerne auch, um unseren Partnerorganisationen einen Besuch abzustatten.
Neben einem Treffen mit Pasang Dawa Sherpa dem Chairman von #himalayantrustnepal Ende September, konnte er Mitte Oktober auch ein Gespräch mit Phurba Chheten Pradham arrangieren.

Der junge Mann arbeitet ebenfalls für Himalayan Trust Nepal und ist seit kurzem der unmittelbare Ansprechpartner für uns und unsere Kinder vor Ort. Er ist dafür verantwortlich, Zeugnisse und Fotos einzusammeln, Bedürftigkeitsbestätigungen zu besorgen, die Schulgebühren rechtzeitig zu zahlen und sich evtl. Nöte der Kinder anzuhören und für Abhilfe zu sorgen.

Da wir bisher lediglich per E-Mail in Verbindung waren, war dieses Treffen für beide Seiten sehr wichtig. Detlev hat einen sehr engagierten jungen Mann kennengelernt und ihm Hintergründe für die ein oder andere unserer Fragen/Forderungen erläutert.
Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit und wollten künftig diese künftig mit Videocalls intensivieren.
... See MoreSee Less

Besuch bei unser Partnerorganisation Himalayan Trust 

Unser Vorstandsmitglied Detlev Günz nutzt Urlaubsreisen gerne auch, um unseren Partnerorganisationen einen Besuch abzustatten. 
Neben einem Treffen mit Pasang Dawa Sherpa dem Chairman von #himalayantrustnepal Ende September, konnte er Mitte Oktober auch ein Gespräch mit Phurba Chheten Pradham arrangieren.

Der junge Mann arbeitet ebenfalls für Himalayan Trust Nepal und ist seit kurzem der unmittelbare Ansprechpartner für uns und unsere Kinder vor Ort. Er ist dafür verantwortlich, Zeugnisse und Fotos einzusammeln, Bedürftigkeitsbestätigungen zu besorgen, die Schulgebühren rechtzeitig zu zahlen und sich evtl. Nöte der Kinder anzuhören und für Abhilfe zu sorgen. 

Da wir bisher lediglich per E-Mail in Verbindung waren, war dieses Treffen für beide Seiten sehr wichtig. Detlev hat einen sehr engagierten jungen Mann kennengelernt und ihm Hintergründe für die ein oder andere unserer Fragen/Forderungen erläutert. 
Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit und wollten künftig diese künftig mit Videocalls intensivieren.

Berufsausbildung für Chhoni Tamang

Wie geht es für unsere ehemaligen Schulkinder weiter? Diese Frage haben wir bereits in einem Artikel vom 2. August aufgegriffen und unser Projekt „Berufsausbildung fördern“ mit Urmila vorgestellt.

Heute möchten wir ein zweites Mädchen – Chhoni Tamang – auf ihrem Ausbildungsweg begleiten. Die junge Frau stammt aus einem kleinen Dorf in der Langtang-Region. Ihre Eltern sind Bauern, die das produzierte Gemüse auf dem Markt selbst verkaufen.
Nach dem Erdbeben 2015 kam Chhoni in unser Kinderhaus in Budhanilkantha, wurde im Rahmen einer Schulpatenschaft gefördert und konnte erfolgreich 12 Schuljahre abschließen.

Auch bei ihr stellte sich die Frage, wie geht es für Kinder aus armen Verhältnissen weiter? Kostenfreie Berufsausbildung oder Studienplätze gibt es in Nepal nicht.

So hat sie nach der Schule ein Jahr in einem Kaffee als Barista gearbeitet und die Kaffeemaschine für 80 € Monatsgehalt bedient. Aber das ist keine Zukunft für eine 20-jährige Frau mit einer sehr guten Schulausbildung. Gern würde sie entsprechend ihrer Neigungen ein Studium im Hotelmanagement absolvieren. Aber wie?
Mit Detlev Günz, der sie seit 2015 persönlich kennt, hat sie Möglichkeiten für ein Studium besprochen. Teure Studienplätze sind leicht zu bekommen aber finanziell nicht machbar.

Deshalb hat sie sich an der „Nepal Academy of Tourism and Hotel Management (NATHM)“ (nathm.gov.np/), einer staatlichen Einrichtung beworben. Sie musste wegen vieler Anwärter mehrere Prüfungen absolvieren. Aber Chhoni ist hoch motiviert, gut gebildet und mit ein paar Verhaltenstipps hat sie es auf Platz 85 geschafft, der einen Studienplatz bedeutet.
Unsere Partnerorganisation in Nepal hat uns bestätigt, dass die Einrichtung qualitativ gut ist. Die Kosten für das 4-jährige Studium, Studienkleidung (Pflicht) und Lehrbücher betragen insgesamt 601.260 Rupien (4.625 €). Für Verpflegung und Fahrtkosten wird Chhoni selbst aufkommen.

Unser Vorstandsmitglied Detlev Günz wird über die 4 Jahre 1.000 € beisteuern. Wenn auch Ihnen dieses Projekt gefällt und Sie die Berufsausbildung von Chhoni unterstützen möchten, freuen wir uns über weitere Spenden oder eine Übernahme eines Teilbetrages.
... See MoreSee Less

Berufsausbildung für Chhoni Tamang

Wie geht es für unsere ehemaligen Schulkinder weiter? Diese Frage haben wir bereits in einem Artikel vom 2. August aufgegriffen und unser Projekt „Berufsausbildung fördern“ mit Urmila vorgestellt.
  
Heute möchten wir ein zweites Mädchen – Chhoni Tamang – auf ihrem Ausbildungsweg begleiten. Die junge Frau stammt aus einem kleinen Dorf in der Langtang-Region. Ihre Eltern sind Bauern, die das produzierte Gemüse auf dem Markt selbst verkaufen. 
Nach dem Erdbeben 2015 kam Chhoni in unser Kinderhaus in Budhanilkantha, wurde im Rahmen einer Schulpatenschaft gefördert und konnte erfolgreich 12 Schuljahre abschließen. 

Auch bei ihr stellte sich die Frage, wie geht es für Kinder aus armen Verhältnissen weiter? Kostenfreie Berufsausbildung oder Studienplätze gibt es in Nepal nicht. 

So hat sie nach der Schule ein Jahr in einem Kaffee als Barista gearbeitet und die Kaffeemaschine für 80 € Monatsgehalt bedient. Aber das ist keine Zukunft für eine 20-jährige Frau mit einer sehr guten Schulausbildung. Gern würde sie entsprechend ihrer Neigungen ein Studium im Hotelmanagement absolvieren. Aber wie?
Mit Detlev Günz, der sie seit 2015 persönlich kennt, hat sie Möglichkeiten für ein Studium besprochen. Teure Studienplätze sind leicht zu bekommen aber finanziell nicht machbar. 

Deshalb hat sie sich an der „Nepal Academy of Tourism and Hotel Management (NATHM)“ (https://nathm.gov.np/), einer staatlichen Einrichtung beworben. Sie musste wegen vieler Anwärter mehrere Prüfungen absolvieren. Aber Chhoni ist hoch motiviert, gut gebildet und mit ein paar Verhaltenstipps hat sie es auf Platz 85 geschafft, der einen Studienplatz bedeutet. 
Unsere Partnerorganisation in Nepal hat uns bestätigt, dass die Einrichtung qualitativ gut ist. Die Kosten für das 4-jährige Studium, Studienkleidung (Pflicht) und Lehrbücher betragen insgesamt 601.260 Rupien (4.625 €). Für Verpflegung und Fahrtkosten wird Chhoni selbst aufkommen.  

Unser Vorstandsmitglied Detlev Günz wird über die 4 Jahre 1.000 € beisteuern. Wenn auch Ihnen dieses Projekt gefällt und Sie die Berufsausbildung von Chhoni unterstützen möchten, freuen wir uns über weitere Spenden oder eine Übernahme eines Teilbetrages.

Neuer Kalender der Nepal Kinderhilfe e.V. für das Jahr 2023

Wir freuen uns riesig, für das nächste Jahr wieder einen Kalender zusammengestellt zu haben. Alle Bilder sind von Detlev Günz und Nicolle Range im Rahmen ihrer Reisen oder von unseren Partnern in Nepal fotografiert worden. Die Autoren-Einnahmen kommen allesamt dem Verein zugute.
Den Kalender gibt es in drei verschiedenen Formaten:
Wandkalender DIN A4 – EAN 9783675338302
Wandkalender DIN A3 – EAN 9783675338319
Tischkalender DIN A5 – EAN 9783675338326
Er ist überall im Buchhandel oder online bestellbar, z.B. bei Thalia, Amazon oder shop.calvendo.de
... See MoreSee Less

Neuer Kalender der Nepal Kinderhilfe e.V. für das Jahr 2023

Wir freuen uns riesig, für das nächste Jahr wieder einen Kalender zusammengestellt zu haben. Alle Bilder sind von Detlev Günz und Nicolle Range im Rahmen ihrer Reisen oder von unseren Partnern in Nepal fotografiert worden. Die Autoren-Einnahmen kommen allesamt dem Verein zugute. 
Den Kalender gibt es in drei verschiedenen Formaten:
Wandkalender DIN A4 – EAN 9783675338302
Wandkalender DIN A3 – EAN 9783675338319
Tischkalender DIN A5 – EAN 9783675338326
Er ist überall im Buchhandel oder online bestellbar, z.B. bei Thalia, Amazon oder shop.calvendo.de
2 months ago
Nepal Kinderhilfe e.V.

Urlaubsreisen nach Nepal nutzen unsere Vorstands- und Beiratsmitglieder gerne, um auch unsere Partnerorganisationen zu treffen. Am gestrigen Abend nahmen Detlev Günz und Nicolle Range daher die Gelegenheit zu einem Abendessen mit Pasang Dawa Sherpa - Chairman von #himalayantrustnepal - wahr. Es war ein sehr gemütlicher, informativer Abend. ... See MoreSee Less

Urlaubsreisen nach Nepal nutzen unsere Vorstands- und Beiratsmitglieder gerne, um auch unsere Partnerorganisationen zu treffen. Am gestrigen Abend nahmen Detlev Günz und Nicolle Range daher die Gelegenheit zu einem Abendessen mit Pasang Dawa Sherpa - Chairman von #himalayantrustnepal - wahr. Es war ein sehr gemütlicher, informativer Abend.

💐

Wir freuen uns sehr, Gita K. aus L. als neues Mitglied in unserem Verein begrüßen zu können.
... See MoreSee Less

Load more